Die Haeses in England

Reif für die Insel? Drei Jahre haben wir Zeit, das herauszufinden.
 

Letztes Feedback

Meta





 

Haus und Handwerker

Gewohnt wird bei uns jetzt etwas außerhalb von Manchester, ca. 15 Minuten vom Flughafen in einem netten Städtchen namens Wilmslow. Es hat gute 30.000 Einwohner und hat alles, was man so zum Leben braucht. Unser Häuschen liegt ruhig gelegen am Stadtrand im Grünen, aber trotzdem mit guter Verkehrsanbindung in Richtung Büro und Schule/Kindergarten und die Bauweise und Ausstattung ist eher "kontinental". So weit so gut, natürlich gibt es bei einem Haus immer ein paar Kleinigkeiten, die nicht ganz passen oder nachbesserungswürdig sind. Wir sind ja von unserer Bleibe in Deutschland einiges gewohnt (nicht funktionierende Heizung, Wassereinbruch). Begonnen hat alles mit dem Satz "can't locate water meter" im Übergabeprotokoll. Den Wasserzähler habe ich dann vor zwei Wochen höchstselbst in einer Regenpause ausserhalb unseres Grundstücks gefunden, da selbst die Hausverwaltung innerhalb von sechs Wochen da nicht weiterhelfen konnte... Es hat auch einige Tage gedauert herauszufinden, dass unsere Hauptklingel nicht funktioniert. Wir haben uns erst gewundert, dass Koffer, Kindersitze und Pakete immer bei unserem Nachbarn landen (der ja mittlerweile wahrscheinlich genau deswegen ausgezogen ist) oder wir per Karte aufgefordert wurden, die entsprechende Sendung in irgendeinem Office abzuholen. Und das, obwohl wir doch eigentlich meistens Zuhause waren. Wir haben das Problem dann aber doch lokalisiert und an die Hausverwaltung gemeldet. In den ersten Tagen haben wir dann, wenn wir auf etwas gewartet haben, eines unserer Kinder mit einem Comic/Buch auf Beobachtungsposten geschickt, was auch wunderbar funktioniert hat. Seit ein paar Wochen haben wir einen Zettel an der Klingel hängen, dass man bei uns anrufen soll. Auch das klappt super, die Postboten, Kuriere und sonstigen Handwerker (Telefonmann, Sky-Mann und was man sonst so in den ersten Wochen braucht) rufen sehr gerne an. Vor allem auch der "Klingelmann" höchstselbst, der seit zwei Wochen dann doch versucht, das ganze in Gang zu setzen. Bislang funktioniert sie immer noch nicht, aber es geht auch ohne! Die meisten Handwerkerbesuche laufen generell nach dem gleichen Muster ab. Der entsprechende Handwerker kommt "on short notice" (als ob man den ganzen Tag Zuhause sitzt und auf einen der zig wartet, die man braucht), stürmt in die Bude, begutachtet das defekte Objekt, stellt fest, dass er das passende Ersatzteil, Werkzeug, Hilfsmittel etc. nicht dabei hat, murmelt etwas von "melde mich heute Abend noch mal", "rufe nochmals an", "muss xxxx Bescheid geben, der meldet sich dann" und macht sich aus dem Staub. Nach ein paar Tagen (die Jungs tauchen ja bevorzugt am Donnerstag oder Freitag auf) ruft man dann doch selber nochmals an (wenn die Rufnummer angezeigt wurde) oder schreibt der Hausverwaltung eine EMail und hofft auf den nächsten Besuch. Dann wird mit völligem Unverständnis reagiert, weil das ganze doch repariert ist oder xxxx sich doch hätte melden sollen (hat er aber nicht!!!!). Da lernt man auch den schlechtesten deutschen Handwerker zu schätzen. Aber es gibt auch gute Beispiele. Unser Elektriker (Lichter funktionieren teilweise nicht) scheint ganz kompetent zu sein. Alles halb so wild, man muss sich nur daran gewöhnen und etwas Entspanntheit entwickeln. Es gibt ja Leute, die behaupten, das täte mir ganz gut, pfff.

2.3.14 17:10

Letzte Einträge: Ankunft in England, Die ersten Tage in England - Schule/Bank, Eingelebt

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen