Die Haeses in England

Reif für die Insel? Drei Jahre haben wir Zeit, das herauszufinden.
 

Letztes Feedback

Meta





 

Die ersten Tage in England - Schule/Bank

Gleich am ersten Tag (noch keine Kisten und keine Möbel, aber immerhin die Koffer....) haben wir uns in das englische "Leben" gestürzt. Vormittags haben wir uns - linksfahrenderweise - zum ersten Mal die - über Internetrecherche ausgewählte und bereits in den Ferien befindliche - Schule angeschaut. Die Kids waren sehr aufgeregt und neugierig und haben den ganzen Morgen getrippelt. Und was sollen wir sagen? Super Schule! Sehr klein und deswegen sehr persönlich und genau das Richtige für unsere Kids. Die Rektorin, die drei "Klassenlehrer(innen)" und die Deutschlehrerin haben uns in Empfang genommen und uns die Schule gezeigt und alles erklärt. Natürlich ist dabei doch das eine oder andere verloren gegangen (lost in Translation), aber das sortiert sich gerade (mehr dazu in einem nächsten Post). Unsere Kids sind die einzigen Deutschen dort und deswegen wurde die Deutschlehrerin gleich dazu "verdonnert", sich um sie zu kümmern (falls das nötig wäre). Nach dem Schulbesuch haben wir unsere Jungs gleich im örtlichen Schuluniformladen mit allem eingedeckt, was so nötig ist. Von den Socken über den Mundschutz bis zum richtigen Schulblazer. Was für ein Spaß für die ganze Familie, nur Thea war traurig weil sie erst nächstes Jahr die Uniform kriegt. Nachmittags durfte ich dann erste Bekanntschaft mit den komplizierten und formalen Prozessen hier machen. Ohne Bankkonto geht hier natürlich auch nichts und es hat mich tatsächlich "nur" zwei Sitzungen a 2 Stunden gekostet.... Zum einen muss die englische "Identität" bestätigt werden, dies war der einfachere Part, da ich ein offizielles Schreiben meiner Firma, einem unterschriebenen Mietvertrag und einen vorläufigen Arbeitsvertrag vorweisen konnte. Schwieriger war die Bestätigung der deutschen Identität. Mit allem ausgestattet, was man so normalerweise mit sich herumträgt, hatte ich das am wenigsten vermutet. Personalausweis, Führerschein, EC-/Kreditkarten und Kontoauszüge waren aber leider (am Donnerstag) nicht ausreichend. Ich brauche auch den Reisepass... Argh, der steckt in einem unzähligen Umzugskartons, die sich gerade noch auf dem Weg nach England befinden.... Also, neuen Termin für Samstag ausgemacht. Zuhause weist mich meine Göttergattin darauf hin, dass es durchaus sein könnte, dass der Reisepass bald abläuft oder vielleicht schon abgelaufen ist. Wäre ja kein Wunder, weil man den ja nicht so wirklich braucht, wenn man nur in Europa unterwegs ist. Trotzdem: Schluck! Das wäre ungeschickt. Am Freitag hat sich das dann aber leider doch bestätigt: mein Reisepass ist schon seit 2009 abgelaufen. Was tun? Keine Ahnung! Seltsamerweise hat dann am Samstag doch der Personalausweis und der Führerschein ausgereicht. Michael - gaaaanz ruhig bleiben, sind doch alle sehr freundlich und tun ihr Bestes. Wenigstens haben wir jetzt ein Bankkonto und alles wichtige kann man jetzt in die Hand nehmen und beauftragen. Telefon, Handy und Internet. Juhu! Zu früh gefreut..... Der Mobilfunkmann sagt mir, dass man eine Debit Card (quasi die bank- oder EC-Karte hier) braucht, weil diese die Identität und die Bonität bestätigt. Das Gleiche gilt für Internet und Telefon.... Die Debit Card braucht aber 5-10 Arbeitstage, was zwischen Weihnachten und Neujahr ca. 3 effektive Wochen bedeutet..... Also dürfen wir uns die nächsten Wochen erst mal mit "pay-as-you-go" Handykarten kommunikationstechnisch über Wasser halten. Und das ist ziemlich ätzend, wenn man sich ein Haus raussucht, das in einem Funkloch liegt..... Von vier Netzen haben wir im Haus nur mit zweien Empfang und 3G auch nur mit einem und das auch nur beim richtigen Wetter und an bestimmten stellen im Haus.... Luxusproblem, ich weiss, aber ein Problem, wenn man eigentlich einiges per Telefon und Internet erledigen muss....

2.3.14 17:06

Letzte Einträge: Ankunft in England, Eingelebt, Haus und Handwerker

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen